GGLBC blabla

WILLKOMMEN BEI GGLBC

German LGBTIQ* Business Chamber

CONNECTING THE DOTS – Internationales LGBTIQ*- Netzwerktreffen in Wien

East meets West Online Konferenz in Wien am 12. Juni 2020 

Die 6. East meets West Konferenz 2020 „Connecting the dots“ verbindet internationale LGBTIQ*-Netzwerke mit interessierten Partner*innen aus der Wirtschaft und Gesellschaft, um LGBTIQ*-Themen zu diskutieren, Ideen zu teilen und eine professionelle Umgebung für effizientes Netzwerken zu gestalten. In diesem Jahr findet die Konferenz virtuell und doch greifbar statt.

Gerade in der jetzigen Zeit wird uns allen bewusst, dass die Welt um uns herum sich ständig verändert und von uns allen Flexibilität im Denken und im Beschreiten neuer Wege verlangt, um die LGBTIQ*-Gemeinschaft voranzubringen. Sollen wir politische und soziale Aktionen aufgeben und uns ganz und gar der Wirtschaft zuwenden? Gerade in Zeiten von COVID 19 und ihren Auswirkungen auf das soziale Leben und die Wirtschaft drohen die Forderungen der LGBTIQ*-Community in den Hintergrund zu geraten.

Hochkarätige Vertreter*innen der LGBTIQ*-Netzwerke diskutieren mit Partner*innen aus der Wirtschaft in Keynotes, Podiumsdiskussionen die Stellung der LGBTIQ*-Community in der Berufswelt und ihre Bedeutung in der Zukunft.

Unter anderem sprechen Fabrice Houdart (Managing Director for Global Equality Initiatives at Out Leadership), Nedra Dickson (Managing Director, Global Supplier Inclusion & Sustainability Lead at Accenture), Jens Schadendorf (Autor Gayme Changer) und Nikita Baranov (Innovation Enthusiast and LGBT+ Evangelist bei METRONOM GmbH).

„Die Jahreskonferenz bildet den Höhepunkt unserer Bemühungen zur Vernetzung von Unternehmen und deren Einkäufer*innen (Procurement) mit uns, den LGBTIQ*- Dienstleister*innen“, so Fabienne Stordiau, Gründungsmitglied der deutschen Schwesterorganisation GGLBC, und weiter: „2019 waren Vertreter*innen aus 28 Länder vertreten. 2020 werden wir das noch übertreffen!“

Gemeinsam sind wir stärker                   

Die EGLCC (European LGBTI Chamber of Commerce) wurde auf Grundlage der in der Wiener Erklärung über LGBTIQ*-Unternehmen verankerten Grundsätze gegründet und tritt als Veranstalterin der Konferenz auf. Gemeinsam mit den nationalen Chamber und Partner*innen bildet sie eine gestärkte lokale, nationale und europäische LGBTIQ*-Unternehmensgemeinschaft. Sie bietet eine Plattform zur Verbindung wachstumsorientierter, kreativer und innovativer LGBTIQ*-Unternehmen mit Firmen, die die Chancen erkennen und unterstützen, die eine inklusive und vielfältige Lieferkette (Diversity Supply Chain) bietet.

Weiterführende Informationen zur deutschen Kammer GGLBC (German LGBTIQ* Business Chamber) finden Sie im Internet unter www.gglbc.de. Registrieren Sie sich dort mit Ihrem Business.

Die virtuelle Konferenz am 12. Juni bietet ein professionelles Umfeld, um all diese Bemühungen zu fokussieren. Ob Unternehmen, Unternehmer*innen, Teilhaber*innen oder Gestalter*innen auf allen Ebenen der Geschäfts-Welt: „Nehmen Sie teil, werden Sie sichtbar, lassen Sie uns ein starkes Netzwerk bilden.“,so Stordiau zusammenfassend.

Gründung der GGLBC German LGBTIQ* Business Chamber

Am 6. Juli 2019 wurde im Rahmen einer Feierstunde in der Industrie- und Handelskammer Köln die GGLBC German LGBTIQ* Wirtschaftskammer gegründet. Hauptredner – Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt Michael Roth – sprach leidenschaftlich über die Bedeutung der Anerkennung der LGBTIQ*-Rechte als Menschenrechte und die Rolle, die die GGLBC bei der Anerkennung und Förderung dieser Rechte spielen würde. Die GGLBC nimmt diese Verantwortung wahr und verpflichtet sich, aktiv in der Welt der Wirtschaft zu arbeiten, um unsere Ziele zu erreichen.

Die German LGBTIQ* Business Chamber versteht sich als strategische Partnerin nicht nur für LGBTIQ* geführte Unternehmen, sondern für die gesamte deutsche Wirtschaft. Ziel ist es, das finanzielle, intellektuelle und soziale Kapital der LGBTIQ*-Geschäftswelt durch Unterstützung und Förderung zu stärken und zugleich der deutschen Wirtschaft eine Plattform zur Vernetzung mit der LGBTIQ*-Unternehmensgemeinschaft zu bieten.

Der Abbau von Diskriminierung in der Arbeitswelt ist nicht nur politisch, sondern wird mittlerweile auch als mitbestimmender ökonomischer Wirtschaftsfaktor erkannt. So haben an den Börsen jene 275 Unternehmen, die beim Solactive Global Gender Diversity Index im Zeitraum 2011-2016 alle Punkte erreicht haben, besser abgeschnitten als der globale Aktienindex MSCI. Wissenschaftliche Studien belegen darüber hinaus, dass eine stärkere Einbeziehung der individuellen LGBTIQ* Lebensformen im Unternehmen durch Schaffung eines diskriminierungsfreien Umfelds nicht nur zu einer höheren Identifikation der Mitarbeitenden und Zulieferenden von Wirtschaftsunternehmen führt, sondern auch zu einem höheren Innovations- und Produktivitätsstandard im Unternehmen selbst. So kommt die Organisation „Open for Business“ (www.open-for-business.org) zu dem Ergebnis, dass die Frage einer Unternehmenskultur, die aufgeschlossen für Minderheiten in jeder Ausprägung ist, nur eine politische, kulturelle oder ideologische Entscheidung sei, sondern vielmehr eine Frage der wirtschaftlichen Vernunft.

Die GGLBC hat sich daher folgende Ziele gesetzt:

  • Förderung eines diskriminierungsfreien Umfelds in der Arbeitswelt
  • Stärkung der Bildungsarbeit im Bereich von Diversity und LGBTIQ* in der Arbeitswelt
  • Beratung, Erstellung von Richtlinien
  • Vernetzung von LGBTIQ* Unternehmen mit LGBTIQ* inklusiven Unternehmen
  • Zertifizierung von Unternehmen
  • 50 Jahre nach Stonewall gibt es weltweit bereits über 65 nationale LGBTIQ* Business Chambers.

Mitte Juni 2018 wurde auf einer internationalen Tagung in Wien die Gründung der EGLCC der European LGBTI Chamber of Commerce bekannt gegeben. Neben den Skandinavischen und den Italienischen Vertretern gehört die German LGBTIQ* Business Chamber auch dem europäischen Verbund an.

Unsere Werte

  • Mission: Verbesserung des wirtschaftlichen Erfolges und der Chancen für die LGBTIQ*-Community, indem sie eine Fürsprecherin und eine Ressource für LGBTIQ* und LGBTIQ*-inklusive Unternehmen ist.
  • Ziel: Breites Augenmerk und Unterstützung bei LGBTIQ*-bezogenen Themen durch Initiierung konkreter, hochrangiger Aktivitäten und als Geschäftsstimme für deutsche LGBTIQ*- und LGBTIQ*-inklusive Unternehmen.
  • Portfolio: Unterstützung von Unternehmen bei LGBTIQ*-Fragen und LGBTIQ*-Marketing, Fürsprecherin für die LGBTIQ*- und LGBTIQ*-inklusiven Unternehmen auf allen politischen Ebenen, Bereitstellung anerkannter Prozesse (z. B. Zertifizierungen).
  • Zielgruppe: LGBTIQ* und LGBTIQ* inklusive Unternehmen, die darauf abzielen, ihre LGBTIQ* unterstützenden Strukturen und Aktivitäten weiter zu verbessern und ihre Sichtbarkeit und ihren Erfolg zu erhöhen.
  • Mitgliederstruktur: Heterogene Mitgliederstruktur, LGBTIQ* und LGBTIQ* inklusive Unternehmen aus allen Branchen.

Aktivitäten

Wir bieten derzeit maßgeschneiderte Aktivitäten in 5 Kategorien an:

  • Maßgeschneiderte Zusammenarbeit/Präsenz mit Beamten auf allen politischen Ebenen
  • Übertragung der positiven Auswirkungen eines LGBTIQ*-inklusiven Umfelds (z. B. Ausführung, Unterstützung und Disseminierung von Studien)
  • Förderung von LGBTIQ*-gerechten Schulungsinitiativen
  • Praktika
  • Nationale und internationale Business und Leadership Konferenzen
  • Workshop
  • Seminare
  • Jährliche Preisverleihung
  • Regelmäßige Networking-Veranstaltungen
  • Website
  • Soziale Medien (Linkedin, Xing, Facebook, Twitter, Instagram)
  • Veranstaltungskalender
  • Newsletter
  • Branchenverzeichnis
  • Bereitstellung einer vielfältigen Lieferantenzertifizierung für LGBTIQ* und/oder LGBTIQ*inklusive Unternehmen

Die Arbeit der GGLBC hat begonnen. Wir werden den Sommer nutzen, um die vielen Vorschläge und Projekte, die uns vorgelegt wurden, zu berücksichtigen und unsere Strategie zu entwickeln. Wir werden uns im Herbst mit weiteren Informationen, einschließlich Informationen zur Mitgliedschaft, an Sie wenden. Wenn Sie in der Zwischenzeit weitere Fragen und/ oder Anregungen haben, kontaktieren Sie uns bitte über das untenstehende Formular – wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

News

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Kontakt

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns schreiben!

Ich akzeptiere den Datenschutzhinweis (Pflicht).