East meets West Online Konferenz in Wien am 12. Juni 2020 

Die 6. East meets West Konferenz 2020 „Connecting the dots“ verbindet internationale LGBTIQ*-Netzwerke mit interessierten Partner*innen aus der Wirtschaft und Gesellschaft, um LGBTIQ*-Themen zu diskutieren, Ideen zu teilen und eine professionelle Umgebung für effizientes Netzwerken zu gestalten. In diesem Jahr findet die Konferenz virtuell und doch greifbar statt.

Gerade in der jetzigen Zeit wird uns allen bewusst, dass die Welt um uns herum sich ständig verändert und von uns allen Flexibilität im Denken und im Beschreiten neuer Wege verlangt, um die LGBTIQ*-Gemeinschaft voranzubringen. Sollen wir politische und soziale Aktionen aufgeben und uns ganz und gar der Wirtschaft zuwenden? Gerade in Zeiten von COVID 19 und ihren Auswirkungen auf das soziale Leben und die Wirtschaft drohen die Forderungen der LGBTIQ*-Community in den Hintergrund zu geraten.

Hochkarätige Vertreter*innen der LGBTIQ*-Netzwerke diskutieren mit Partner*innen aus der Wirtschaft in Keynotes, Podiumsdiskussionen die Stellung der LGBTIQ*-Community in der Berufswelt und ihre Bedeutung in der Zukunft.

Unter anderem sprechen Fabrice Houdart (Managing Director for Global Equality Initiatives at Out Leadership), Nedra Dickson (Managing Director, Global Supplier Inclusion & Sustainability Lead at Accenture), Jens Schadendorf (Autor Gayme Changer) und Nikita Baranov (Innovation Enthusiast and LGBT+ Evangelist bei METRONOM GmbH).

„Die Jahreskonferenz bildet den Höhepunkt unserer Bemühungen zur Vernetzung von Unternehmen und deren Einkäufer*innen (Procurement) mit uns, den LGBTIQ*- Dienstleister*innen“, so Fabienne Stordiau, Gründungsmitglied der deutschen Schwesterorganisation GGLBC, und weiter: „2019 waren Vertreter*innen aus 28 Länder vertreten. 2020 werden wir das noch übertreffen!“

Gemeinsam sind wir stärker                   

Die EGLCC (European LGBTI Chamber of Commerce) wurde auf Grundlage der in der Wiener Erklärung über LGBTIQ*-Unternehmen verankerten Grundsätze gegründet und tritt als Veranstalterin der Konferenz auf. Gemeinsam mit den nationalen Chamber und Partner*innen bildet sie eine gestärkte lokale, nationale und europäische LGBTIQ*-Unternehmensgemeinschaft. Sie bietet eine Plattform zur Verbindung wachstumsorientierter, kreativer und innovativer LGBTIQ*-Unternehmen mit Firmen, die die Chancen erkennen und unterstützen, die eine inklusive und vielfältige Lieferkette (Diversity Supply Chain) bietet.

Weiterführende Informationen zur deutschen Kammer GGLBC (German LGBTIQ* Business Chamber) finden Sie im Internet unter www.gglbc.de. Registrieren Sie sich dort mit Ihrem Business.

Die virtuelle Konferenz am 12. Juni bietet ein professionelles Umfeld, um all diese Bemühungen zu fokussieren. Ob Unternehmen, Unternehmer*innen, Teilhaber*innen oder Gestalter*innen auf allen Ebenen der Geschäfts-Welt: „Nehmen Sie teil, werden Sie sichtbar, lassen Sie uns ein starkes Netzwerk bilden.“,so Stordiau zusammenfassend.

Event-Registrierung: https://www.allroundinteractive.com/east-meets-west/